Uncategorized

Mitteilung der Stadt zur Sanierung der Seniorenwohnanlage Glücksburger Straße

Eine gute Nachricht für Bochum: Bei der Wohnraumförderung der Stadt
Bochum sind jetzt drei Fördermittelzusagen des Landes eingegangen. Mit
günstigen Darlehen von insgesamt rund 9,7 Millionen Euro aus
Wohnraumfördermitteln unterstützt das Ministerium für Heimat,
Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW die Finanzierung von Sanierung,
Modernisierung und Quartiersentwicklung in der Seniorenwohnanlage des
Caritasverbandes an der Glücksburger Straße.

„Die Wohnanlage in der Glücksburger Straße ist mit 214 Wohnungen die
größte zusammenhängende Altenwohnanlage mit Betreuungsangebot im
VIVAWEST-Bestand. Durch die energetische Modernisierung mit
altengerechter Bad- und Aufzugserneuerung reagieren wir auf die hohe
Nachfrage nach Wohnungen für ältere Menschen am Bochumer
Wohnungsmarkt“, so der Eigentümer VIVAWEST.

Die Förderung erfolgt im Rahmen der „Gemeinschaftsinitiative Besser
Wohnen – Energetisch Sanieren Plus“, einer Gemeinschaftsinitiative
des Landes NRW und Unternehmen der Wohnungswirtschaft. Sie hat das Ziel
Mietwohnungsbestände energetisch zu sanieren und das Wohnumfeld
quartiersorientiert zu modernisieren – und das ohne Verdrängungsprozesse
bei bezahlbaren Mieten.