Uncategorized

nach der Wahl

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei,
und aus Sicht der SPD mit gleich 2 sehr unerfreulichen Ergebnisse:
20,5 % sind eine sehr deutliche Niederlage für uns und bleiben weit hinter
unseren Erwartungen zurück. Die Gründe für dieses historisch schlechte
Ergebnis zu erfassen, die Partei inhaltlich und organisatorisch neu aufzustellen
und verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen wird unsere Aufgabe
in den nächsten Monaten und Jahren sein. Diese Aufgabe können wir nur
richtigerweise aus der Opposition im Bundestag heraus angehen.
Das zweite sehr unerfreuliche Ergebnis dieser Wahl ist der starke Zuspruch
und der dadurch bedingte Einzug der rechtspopulistischen AfD in den Bundestag.
Uns Sozialdemokraten fällt dadurch die Aufgabe zu als Oppositionsführer
den Wählerinnen und Wählern wieder eine echte Alternative zur Politik
der Regierung aufzuzeigen, deutlich zu machen das Hass gegen Menschen
die vermeintlich „anders“ sind, der Rückzug auf nationale Alleingänge,
gesellschaftliche Spaltung, Provokation, und verdrehen von Fakten eben kein Weg
sind bestehende Probleme zu lösen.

Neben diesen unerfreulichen Dingen gibt es auch erfreuliche zu vermelden:
Unser Direktkandidat Axel Schäfer ist erneut mit klarem Vorsprung in den Bundestag
gewählt worden. Von seiner und unserer Seite: Ganz vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Ebenfalls vielen Dank an all die Genossinnen und Genossen die fleißig im
Wahlkampf mitgeholfen haben, vielen Dank für die vielen positiven
Gespräche mit den Wählerinnen und Wählern.

(sollten irgendwo noch Plakate von uns hier in Wiemelhausen übersehen worden sein,
bitte kurz Bescheid geben und kontakt[at]spd-wiemelhausen.de